31.08. Wolf-Dietrich Rost zur Einweihung des 1. Bauabschnittes ANKER am 01.09.2016: „Freude und Euphorie für Anker, aber kleiner Beigeschmack“

Morgen wird endlich der erste Bauabschnitt des ANKERS offiziell eingeweiht und an die Nutzer übergeben. Dazu Wolf-Dietrich Rost, langjähriger Stadtrat und nun Landtagsabgeordneter im Leipziger Norden: „Der Anker ist ein wichtiger und unverzichtbarer Baustein der Soziokultur im Leipziger Norden und leistet hervorragende Arbeit nicht nur im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit, sondern hält Angebote für alle Generationen bereit. Wir freuen uns, dass es nun endlich weitergehen kann mit der 25-jährigen Erfolgsgeschichte Anker.

In den Jahren 2000 bis 2008 wurden nahezu jährlich Mittel für Planung- und Baumaßnahmen für den Anker von der CDU in den Haushalten beantragt, die dann auch Zustimmung in anderen Fraktionen fanden.
Wolf-Dietrich Rost dazu „Die nun (teilweise) vollzogene Sanierung des ersten Bauabschnittes ist Ergebnis eines jahrelangen Prozesses, der vor allem durch die CDU-Stadträte und Stadtbezirksbeiräte hier im Leipziger Norden intensiv begleitet und unterstützt wurde.
Der Entscheidende Antrag zum Planungs- und Baubeschluss wurde im Jahr 2011 durch die CDU-Stadträte Billig, Riedel und Rost gestellt, der letztlich zum Baubeschluss am 18.07.2012 im Leipziger Stadtrat führte. Nun, sechs Jahre später ist der erste Bauabschnitt fertiggestellt und der Anker kann seine gute Arbeit wieder fortsetzen.
Dennoch gibt es einen Beigeschmack: „Der große Saal ist noch nicht fertig und trotz aller Euphorie muss aber auch festgestellt werden, dass weder Zeit- noch Kostenrahmen durch die Stadt Leipzig eingehalten wurden.
Ursprünglich waren die Baukosten mit 3,1 Mio. Euro (jetzt 5,8 Mio. Euro) und die Fertigstellung mit April 2014 angegeben. Der Fördermittelanteil aus dem Bund-Länder-Programm beträgt etwa 1,5 Millionen Euro und die zusätzlichen Mehrkosten wurden in Teilen aus Investitionsmitteln für den Kulturraum Leipzig des Freistaats Sachsen beglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *